Unsere Hähnchen

Auf unserem Hof leben stets Bioland Masthänchen in drei verschiedenen Altersgruppen. Sie kommen alle fünf Wochen als Eintagsküken aus der Brüterei zu uns. Die ersten fünf Lebenswochen verbringen sie im warmen Stall (ca. 38°C). In diesem Alter sind konventionelle Hähnchen in der Regel schon geschlachtet. Dann ziehen sie um in einen mobilen Maststall mit reichlich Auslauf. Hier bleiben sie die nächsten 6-11 Wochen und lassen sich die Landluft um den Schabel wehen.

Wenn es dann an die Schlachtung geht, haben sie keine langen Transportwege vor sich. Da wir auf unserem eigenen Hof schlachten, werden ca. 200 Hähnchen pro Woche nur die 100 Meter in unseren Schlachtbereich gefahren. Jeden Montag kommt die Landtierärztin und schaut sich unsere Hähnchen sowohl lebend als auch nach der Schlachtung an. Zusätzlich kommt der Amtstierarzt noch einmal im Quartal und schaut sich Tiere und Papiere an.

Wir arbeiten auf unserem Hof komplett arzneimittelfrei! Das hat nicht nur etwas mit unserer Bioland Zertifizierung zu tun, sondern folgt vor allem unseren eigenen Prinzipien einer ökologischen Nahrungsmittelproduktion. Da unsere Tiere ausreichend Platz, gutes Futter und Einstreu sowie viel Fürsorge bekommen, haben wir keine Krankheitsfälle in den Beständen.